Lena Eichhorn und die Frostkriege

Lena Eichhorn und die Frostkriege von Tom C. Winter: Buchtrailer

Eichhörnchen halten keinen Winterschlaf.
Sie haben Wichtigeres zu tun …

Die elfjährige Lena fühlt sich einsam. Seit dem Umzug nach Irland streiten ihre Eltern ständig, und in der Schule findet sie keine Freunde.

Statt nach Hause zu gehen, beobachtet sie lieber Eichhörnchen im Park. Als eins davon sie beißt, ahnt sie nicht, welche Folgen das haben wird: Pinselohren, Puschelschwanz, rotes Fell und scharfe Krallen – bei Vollmond verwandelt sie sich selbst in ein Eichhörnchen!

Im Mondlicht gleich hinter dem Gartenzaun kommt Lena alten Geheimnissen auf die Spur und findet neue, mutige Freunde. Gemeinsam stellen sie sich einer großen Bedrohung …

Illustrationen von Matt Fynch

Lena Eichhorn und die Frostkriege bei Oldib-Verlag bestellen
Lena Eichhorn und die Frostkriege bei amazon.de bestellen

Tom C. Winter

Über den Autor
Tom C. Winter wurde im strengen Winter von 1978 geboren. Er arbeitet als Psychotherapeut in eigener Praxis. Als Schriftsteller schreibt er die Bücher, die er selbst gern lesen würde. „Lena Eichhorn und die Frostkriege“ ist aus einer Geschichte gewachsen, die er seinen Töchtern beim Kochen, Schaukeln, Einschlafen und auf langen Autofahrten erzählt hat. Er liebt es, Eichhörnchen im Garten zu beobachten und ahnt schon lange, dass sie eine wichtigere Rolle spielen, als die meisten Menschen denken …

„Die beste Geschichte, die wir je gehört haben!“ (Louisa, 8, und Sophia, 10)
„Charmant und spannend, mit sehr viel Herz.“ (Nina, 36)
„Ich habe nach dem Lesen von Eichhörnchen geträumt.“ (Mia, 11)

Foto: ShepArt